Den Preis für die Vergebung der Sünden hat Jesus am Kreuz bezahlt. Dies bezeichnen wir als
Sühneopfer. In diesem Sühneopfer ist jedoch noch mehr enthalten! Jesus hat ebenfalls den Preis
für unsere körperliche und seelische Gesundheit vollkommen bezahlt. Dies belegt die Bibel an
mehreren Stellen.


In 1. Petrus 2,24 werden sowohl Sündenvergebung als auch körperliche und seelische Heilung als
Bestandteile des Sühneopfers bezeichnet.
«Er selbst hat unsere Sünden getragen am eigenen Leib ans Holz hinauf, damit wir den Sünden
absterben und der Gerechtigkeit leben; durch seine Striemen wurdet ihr geheilt (iaomai).»

Wenn nun Petrus, der Augenzeuge war und erlebte, wie Jesus Tausende von Menschen heilte und
selbst ebenfalls im Namen Jesu viele Menschen heilte (Apostelgeschichte 5,15), wird klar, dass
diese Bibelstelle ein eindeutiger Befund dafür ist, dass Heilung Teil des Sühneopfers ist. Ein weiterer
wichtiger Beleg dafür, dass mit dieser Bibelstelle ausdrücklich körperliche Heilung gemeint ist, ist
die Tatsache, dass im griechischen Grundtext das Wort «iaomai» (geheilt) verwendet wird, welches
im Neuen Testament 26 mal vorkommt und ausschliesslich und an jeder Bibelstelle für körperliche
Heilung verwendet wird.

Petrus verwendet hier nicht nur bewusst das eindeutige Wort «iaomai», welches sich explizit auf
umfassende seelische und körperliche Heilung bezieht, sondern zitiert den Propheten Jesaja,
welcher dies voraussah, und zwar rund 700 Jahre bevor Jesus als Mensch auf dieser Erde lebte.


Jesaja 53,3-5
Er wurde verachtet, von allen gemieden. Von Krankheit und Schmerzen war er gezeichnet. Man
konnte seinen Anblick kaum ertragen. Wir wollten nichts von ihm wissen, ja, wir haben ihn sogar
verachtet.


Dabei war es unsere Krankheit, die er auf sich nahm; er erlitt die Schmerzen, die wir hätten
ertragen müssen. Wir aber dachten, diese Leiden seien Gottes gerechte Strafe für ihn. Wir
glaubten, dass Gott ihn schlug und leiden liess, weil er es verdient hatte.


Doch er wurde blutig geschlagen, weil wir Gott die Treue gebrochen hatten; wegen unserer
Sünden wurde er durchbohrt. Er wurde für uns bestraft – und wir? Wir haben nun Frieden mit
Gott! Durch seine Wunden (Striemen) sind wir geheilt. (Hoffnung für Alle)

Leseprobe

Heilung empfangen - Heilung behalten

Heilung ist im Sühneopfer enthalten